einfach besser schlafen...

Blog über Gesundheit und Schlaf

Was soll man bei Hitze trinken?

Dass man bei großer Hitze viel trinken muss ist nichts neues, zwei bis drei Liter Flüssigkeit sind an heißen Tagen ein Muss, denn ohne ausreichend Flüssigkeit treten schnell Erschöpfungssymptome, wie zum Beispiel Kopfschmerzen oder gar Übelkeit, auf. Jedoch stellt sich die Frage, ob kalte oder warme Getränke zu empfehlen sind. Grundsätzlich sind weder eiskalte noch extrem heiße Getränke nützlich für den Körper, denn die kühlen Getränke müssen erwärmt und die heißen abgekühlt werden. Doch haben die eiskalten Durstlöscher einen zusätzlichen Nachteil.

Der Körper erhält trotz Sommerhitze das falsche Signal und produziert selbständig Wärme. Man erreicht folglich den gegenteiligen Effekt, anstatt der gewünschten Abkühlung erzeugt unser Körper noch mehr Wärme. Dem entgegen sind warme Getränke, wie beispielsweise Tee optimal für schwül-heißes Wetter, denn unser Körper muss Nahrung und Flüssigkeiten die er aufnimmt zuallererst auf seine Körpertemperatur bringen. Zu kalte Flüssigkeit muss folglich erwärmt werden und zu warme herunter gekühlt, was den Körper Energie kostet und ihn zusätzlich anstrengt. Menschen aus wärmeren Regionen der Erde sind sich dessen bewusst und trinken auch bei heißem Wetter warmen Tee. Natürlich schwitzt man trotzdem, jedoch weniger als es mit extrem gekühlten Getränken der Fall wäre. Dieses leichte Schwitzen erzeugt an der Hautoberfläche Kälte, die durch die Verdunstung entsteht und kühlt den Körper natürlich ab, ohne dessen Kreislauf zu belasten. Es ist also ratsam darauf zu achten vor dem Schlafen gehen kein stark gekühltes Getränk zu sich zu nehmen, da dies den Schaf stark beeinträchtigen würde. Denn durch die Anstrengungen des Körpers, die kalte Flüssigkeit auf eine angemessene Temperatur zu bringen wird Wärme entstehen und man schwitzt deutlich mehr als zuvor. Aufgrund dessen bevorzugen Sie lieber einen warmen Tee einige Stunden vor dem zu Bett gehen, um einem schweißtreibendem Einschlafen entgegen zu wirken.

.first
.diy
.acc
.service