einfach besser schlafen...

Blog über Gesundheit und Schlaf

Schlaftabletten – Risiken, Nebenwirkungen und Alternativen

Nach schlaflosen Nächten und unruhigem Hin- und Herwälzen, auf der verzweifelten Suche nach einem erholsamen Schlaf, greifen viele Menschen unbedacht zu Schlaftabletten. Denn hinter den harmlos erscheinenden, meist rezeptfreien Pillen stecken große gesundheitliche Risiken.

Ursachen von Schlafstörungen
Am Häufigsten liegen wir nachts aufgrund von Stress, Alltagsproblemen und Ängsten wach, die sich tagsüber anstauen. Aber auch eine einfache Erkältung, ein starker Muskelkater oder eine ausgelegene Matratze können ein Grund für schlaflose Nächte sein. Oft findet man nach einigen Tagen von ganz allein wieder in den gewohnten Schlafrhythmus zurück. Doch wenn der Schlafmangel chronisch wird ist der Schritt zur Einnahme von Schlaftabletten nicht mehr weit.

Schlafmittel mit ungeahnten Risiken
Doch der unbefangene Tablettenkonsum ist höchst riskant. Die Einnahme von Schlafmitteln lediglich einmal alle drei Wochen führt zu einem erhöhten Krebsrisiko und einer erhöhten Wahrscheinlichkeit früher zu sterben. Bei häufigerer Einnahme fördern die Schlafmittel sogar die Entstehung von Krebs, das Krebsrisiko steigt hierbei auf 35 %. Doch selbst geringe Mengen wirken sich negativ auf unsere Gesundheit aus, da sie Krebs, Herzerkrankungen und verschiedene weitere Krankheiten, aber auch Unfälle fördern.
Umso wichtiger ist es zu klären, was für alternative Wege es gibt, um den Konsum von gesundheitsschädlichen Schlaftabletten zu vermeiden.

Gesunde Alternativen
Eine Gegenentwurf sind spezielle Schlafmittel, welche auf pflanzlicher Basis hergestellt wurden und Extrakte von beispielsweise Baldrian, Hopfen, Lavendel und Melisse beinhalten. Für ernsthafte Schlafstörungen ist die pflanzliche Alternative jedoch nur bedingt von Nutzen, da nur eine relativ schwache Wirkung erreicht werden kann, die bei starker Schlafstörung kaum ausreichend ist. Doch für Menschen, die unter leichten Schlafproblemen leiden ist die pflanzliche Variante von enormen Vorteil, da der Schlaf vollkommen ohne Nebenwirkungen und gefährlichem Krebsrisiko erreicht werden kann. Es gibt zudem die Möglichkeit komplett auf Medikamente zu verzichten und stattdessen auf Verhaltensänderung, Entspannung und Psychotherapie zu bauen. Hierbei wird das Schlafproblem vom Ansatz her bekämpft und man forscht nach der Ursache der Schlafstörung, wie Stress in der Arbeit oder im Privaten, und sucht einen Weg sich von diesem Stress wirksam und nachhaltig zu befreien. Damit ein tiefer, erholsamer Schlaf auch ohne schädliche Tabletten möglich wird.

.first
.diy
.acc
.service